Schülerbeiträge

Hier finden Sie Beiträge der Schülerfirma Mersi News, die leider im Schuljahr 2018/19 ihr letztes aktives Schülerzeitungs-Jahr hatte.
Aktuell werden an dieser Stelle Texte verschiedener Inhalte von Schülerinnen und Schülern der Franz-Mersi-Schule zu unterschiedlichen Themen eingestellt. Besonders aktiv arbeiten seit dem Schuljahr 2019/20 Schüler aus dem neuen WPK “Schulleben Mitgestalten” an der Website und gestalten Texte und Berichte zum aktuellen Schulleben oder nach ihren privaten Interessen und Vorlieben.
Wir freuen uns auf vielfältiges Feedback in Form von Leserbriefen an die Autorinnen und Autoren – DANKe.

Eine Geschichte von Engeln und Menschen – Verliebt in einen Menschen

von Victor, KL. 10

Einleitung
Wir schrieben den 21.12. 2119. Die Nacht zog schon ihre Bahnen über die Städte. Darunter auch ein kleines Dorf im Westen Japans. In diesem Dorf stand ein Altenheim, wo gerade Hochkonjunktur war – denn einer der Insassen hatte die finalen Stunden seines Lebens erreicht. Diese Person war Hana. Als sie ihre letzten Stunden verbracht hatte, sagte sie noch mit allerletzter Kraft: “Ich höre eine Stimme. Sie ruft mich, sie erzählt mir von einem Land droben im Himmel, weit über den Wolken hinaus, wo noch sonst keiner war…” Mit ihrem letztem Atemzug war es nun endlich soweit – ihre Augen fielen zu.
(mehr …)

Weihnachtsfeier mit Aufregung

von Victoria, Kl. 3/4

An einem regnerischen Freitagnachmittag fuhren ich und meine Familie zu dem Adventsfest in der Franz-Mersi-Schule.

Als wir dort ankamen, lief ich schnell zum Forum. Im Forum verkleideten sich die Klassen 1 – 4 für das Theaterstück. “Gleich geht es los!”, flüsterten wir uns zu. Nach einer Weile ging es endlich los. Wir spazierten auf die Bühne. Nach dem Theaterstück rannten wir alle nach draußen, denn draußen begann die Feuershow. Ein Mann und seine Frau führten spannende Feuerkunststücke vor. Auf einmal passierte etwas Unglaubliches: (mehr …)

Außerhalb der Realität

eine Geschichte von Victor, Kl.10

Anmerkung: Alle Ereignisse und Personen sind in dieser Geschichte FIKTIV

Logbucheintrag 2.2.2264

Hallo. Ich führe ein normales Leben mit normalen Menschen, umgeben von normalen Gebäuden. Man merkt kaum, was dahinter steckt, nachdem ich Kontakt mit der Welt außerhalb unserer Simulation gemacht habe. Wenn ihr das lest, bitte denkt NIEMALS daran, aus dieser Simulation auszubrechen. Wenn doch, beschwert euch nicht, dass ich euch nicht gewarnt hätte.

Was bisher geschah (zusammengestellt aus archivierten Logbucheinträgen) (mehr …)

Der-Detektiv-Fall-Teil 2

von Simon, Klasse 7

Am nächsten Tag, als Fritz und die beiden anderen Detektive in der Schule sind, sehen sie den Dieb, der gestern bei Familie Lappen eingebrochen ist. Als sie ihm Fragen stellen, antwortet der Dieb: “Ich weiß nichts von einem Einbruch.”
Günter, Lol und Fritz zeigen ihm Beweismittel. 

Er hat auch von gestern die Kleidungsstücke an. Da wird er wütend und rennt so schnell wie er kann aus der Schule. Lol wundert sich. Günter hat eine Idee. Die beiden anderen wundern sich auch.

Günter sagt: “Wir müssen ihn nämlich mit Essen anlocken, wo viel Zucker drin ist. Und wenn er dann isst, muss einer von uns den unsichtbaren Zauber wegnehmen.”

“Okay”, sagen Fritz und Lol. “Oh ja, da kommt er und hat schon den Zucker gerochen.” Als Günter und Fritz ihn mit Essen anlocken, schnappt sich Lol den unsichtbaren Zauber.

“Jetzt haben wir dich”, sagt Günter. “Wir drei bringen dich zur Polizei”, sagt Lol, “wegen Diebstahl.”

 

 

 

 

 

 

Weihnachts-Events der FMS

Für alle, die sich für unsere Schule und unsere Aktivitäten interessieren, geben wir hiermit 2 traditionelle weihnachtliche Termine bekannt:

22.11.2019   Wir stehen ab ca. 8.30 Uhr auf dem Markt am Stephansplatz in der Südstadt und verkaufen Gebackenes und Gebasteltes. Wir freuen uns über alle, die auf dem Markt vorbeikommen.

29.11.2019   Unser traditionelles Adventsfest wird an der FMS gefeiert – wir starten mit der Begrüßung in der Aula um 15.00 Uhr.

 

Besuch auf einem Bio-Hof

Auflug auf den Eschenhof in Springe mit Klasse 3/4

Texte und Fotos der Klasse 3/4

Hühnerhof

von Victoria

An einem schönen sonnigen Donnerstag im September fuhr die Klasse 3/4 zum Hühnerhof in Springe. Als wir dort ankamen, zeigte und erklärte  uns Frau Bartels alles. Die verschiedenen Pferde fraßen glücklich Gras. Ich fragte:  „Wie kommen wir in das Hühneraußengehege herein?“

Im Hühnerstall sammelten wir Hühnereier. Die Eier waren ganz warm und frisch gelegt. Danach zeigte uns Frau Bartels wie man Hühnereier stempelt. Wir waren ganz aufgeregt und hörten und guckten. Im Hühnerstall roch es ganz stinkig und wir riefen: “Iiii, das stinkt ja scheußlich!“ Im Hühnerstall konnten wir kaum atmen.

Als wir endlich wieder draußen waren, schnappten wir erleichtert nach frischer Luft und schrien: „Endlich wieder frische Luft!“

Auf dem Hühnerhof war es richtig schön. Mir hat das Füttern der Kühe am besten gefallen. (mehr …)

WPK-Vorstellung

WPK – “Schulleben mitgestalten”

von Victor, Kl. 10

Wer sind wir überhaupt?

Wir sind ein WPK (Wahlpflichtkurs), der sozusagen eine Mischung aus dem vorherigen Kunst-WPK und der Schülerzeitung Mersi News ist. Ein großer Anteil an textilen Materialien und Werkverfahren ist hinzugekommen. Die Arbeit ist nämlich in 3 Teile aufgebaut: (mehr …)

Im Maisfeld

Ausflug ins Maislabyrinth

von der Klasse 5

Wir waren im Maislabyrinth in Northen. Das Labyrinth ist so groß wie 5 Fußballfelder.

 

Ausflug der Klasse 5

Zuerst waren wir bei Fr. Laging zu Hause. Wir haben gefrühstückt…

 

(mehr …)

Schulkonzert 2019

Von Frieder, im Schuljahr 2018/19 ein Schüler der Klasse 9/10

 

Am Donnerstag, den 20.06.2019 in der fünften Stunde, trafen sich Schüler, Lehrer und auch einige Eltern in der Aula zu einem Schulkonzert. Frau Grützmacher hat mit jeder Klasse mindestens ein Stück eingeübt, welche wir in dieser Stunde präsentierten. Besonders oft traten die Musik-AG und der Chor auf. Fast alle Klassen begannen zusammen mit dem bekannten Kinderlied “Ich lieb’ den Frühling”. Viele Schüler begleiteten das Lied mit  Boomwhackers. Boomwhackers sind Plastikrohre, die es in verschiedenen Längen gibt. Die verschiedenen Töne werden den Schülern zugeteilt (ein Schüler spielt einen oder zwei gleichzeitig). Frau Grützmacher zeigte immer auf die Schüler, deren Ton an der Reihe ist.

Wenn man an der Reihe ist, muss man sein Gerät wie eine Keule an den Körper schlagen, um diese zum Schwingen zu bringen. Wenn die Schüler es schaffen, die richtigen Töne zur richtigen Zeit erklingen zu lassen, dann klingt es gut. Andere Schüler aus der Klasse 3 / 4 begleiteten auf Glockenspielen und Xylophonen.

Ich habe auf einem Altglockenspiel die Melodie gespielt. Dann kamen eine ganze Reihe an Musikstücken vom Chor, der Musik-AG und anderen Klassen, bis wir, die Klasse 9, am Ende noch einmal auftraten. Dann mussten wir noch die Instrumente alle wieder in den Musikraum zurückbringen – dann durften wir auch schon gehen. Das war ein schönes Konzert.