Klassenfahrt Norderney

von Lucas B., Kl. 7/8 im Schuljahr 2018/19

Die Klassenfahrt nach Norderney begann am 13.5.2019 um 8:45 an der Franz-Mersi-Schule. Als erstes sind wir von der FMS aus zur U-Bahn gegangen, dann sind wir mit der U-Bahn zum Hannover Hauptbahnhof gefahren. Mit der Regionalbahn sind wir 4 Stunden und 28 Minuten bis zu unserem Ziel gefahren. Unsere Taschen wurden mit unserem Bus Franz nach Norddeich-Mole gefahren, dort sind wir auch aus dem Zug ausgestiegen. Wir haben unsere Taschen aus Franz raus genommen und sind zur Fähre gegangen.

Mit der Fähre waren wir 45 bis 55 Minuten unterwegs. Unsere Taschen waren extra in einem Gepäckraum verpackt, damit wir unsere Taschen nicht die ganze Zeit hin und her tragen mussten. Nach der Fahrt sind wir von der Fähre zu einem Bus auf Norderney eingestiegen. Dieses Mal mussten wir aber unsere schweren Taschen die ganze Zeit tragen. Auf der Fähre waren sehr viele andere Kinder und es hat sich herausgestellt, dass alle in dieselbe Jugendherberge wie wir kämen.

Die ersten Stunden in der Jugendherberge haben wir unsere Betten bezogen und danach sind wir, die Klasse 7/8, noch zum Strand gegangen. Um 18:00 Uhr waren wir immer mit Abendessen dran gewesen. Mittagessen gab es nicht, dafür mussten wir uns um 9 Uhr beim Frühstück Lunch Pakete schmieren. Wir durften bis um 22 Uhr auf anderen Zimmern sein. Danach mussten wir auf unsere Zimmer, aber wir durften trotzdem noch wach bleiben. Wir mussten um 8 Uhr aufstehen, weil es um 9 Uhr ja Frühstück gab.

Am Dienstag hat unsere Schule an einer Stadt Ralley von der Jugendherberge teilgenommen. Meine Klasse (7/8) hat drei Stunden gebraucht, um von allen Zielen ein Foto zu machen. Meine Klasse war als erste wieder in der Jugendherberge. Am Abend ist meine Klasse noch zum Strand gegangen, ich bin aber in der Jugendherberge geblieben. 2 bis 3 aus meiner Klasse sind auch in der Jugendherberge  geblieben.

Am Abend haben wir noch einen Film geguckt.  Am Mittwoch hat meine Klasse einen Wanderausflug durch die Dünen gemacht. Als wir die Dünen durchquert haben, sind wir am Strand angekommen. Wir waren eine halbe Stunde am selben Ort am Strand. Danach sind wir am Strand weiter gewandert. Danach sind wir wieder in Richtung Düne gegangen. Dann sind wir zum Leuchtturm gegangen und haben ein paar Fotos gemacht. Danach sind wir zu einer Bus Haltestelle gegangen und sind mit dem Bus zurück zur Jugendherberge gefahren. Um 18 hat unsere Schule kein Abendessen gegessen. Wir haben stattdessen gegrillt. Am Donnerstag hat unsere Schule eine Wattwanderung gemacht. Leider war das Wetter total katastrophal: es war kalt und es hat geregnet. Am Abend haben wir schon einen Teil  unserer Sachen gepackt. Am nächsten Tag mussten wir früh aufstehen. Das Frühstück musste schnell gehen.  Um 9:45 Uhr haben wir die Jugendherberge verlassen und sind mit dem Bus zum Fährhafen gefahren. Die Fahrt mit der Fähre hat 55 Minuten gedauert. Danach haben wir 30 Minuten am Bahnhof von Norddeich-Mole auf den Zug gewartet. Unsere Taschen wurden wieder mit Franz transportiert. Mit dem Zug sind wir wieder 4 Stunden und 28 Minuten gefahren. Als wir am Hauptbahnhof ankamen, sind wir wieder zur U-Bahn gegangen. Als wir in der Schule angekommen sind, wurde uns mitgeteilt, dass der Bus Franz eine Panne hatte und unsere Taschen erst um 19 Uhr ankommen würden. Einige haben bis 19 Uhr auf ihre Taschen gewartet. Die anderen sind schon nach Hause gefahren und haben ihre Taschen in der nächsten Woche am Montag mit nach Hause genommen.